Jakobsweg im Smoking – Buchvorstellung und Gewinnspiel

Ja schade… da hat mein WordPress den Artikel gelöscht als ich ein neues Bild eingefügt habe 🙁

Dann halt nochmal 🙂

Ich gebe es zu! Ich hab ein Herz für Jakobsweg-Pilger.

 

Jakobsweg im Smoking Gewinnspiel

Jakobsweg im Smoking Gewinnspiel

Viele Pilger sind ganz normale Leute, die keinen Backround im Outdoor- Trekking oder Wanderbereich haben und sich mit einer Pilgertour nach Santiago de Compostella an etwas ganz Neues herantrauen. Etwas, dass Ihnen unter Umständen so niemand zugetraut hätte und etwas, dass eine ganz neue Erfahrung für Sie sein wird. In vielen Fällen, die ich beobachten durfte, kommen Jakobswegpilger, die den kompletten oder zumindest eine längere Strecke des Camino Frances gelaufen sind mit einem erstarkten Selbstbewusstsein nach Hause zurück.

Die Erfahrung körperlich in der Lage zu sein lange Distanzen zu Fuß zu bewältigen und dabei für Wochen und Monate nur aus einem kleinen Rucksack zu leben ist erhebend und verändert die allermeisten Pilger auf positive Weise.

Und hier sind wir schon beim Stichwort. Leben aus dem Rucksack.

Während ich schon seit Jahren auch bei Trekkingtouren mit sehr leichter Ausrüstung erfolgreich unterwegs bin, scheuen sich viele Pilger vor diesem Schritt, obwohl Sie kein Zelt brauchen (schlafen ja in Herbergen) und auf eine gute Infrastruktur zurückgreifen können (viele Ortschaften mit der Möglichkeit Lebensmittel zu kaufen). Eine Pilgertour ist somit in meinen Augen die perfekte Möglichkeit sich mit leichter Ausrüstung zu bewegen und nicht schleppen zu müssen.

Und hier kommt Philip Winterberg mit seinem Buch „Jakobsweg im Smoking – Auf dem Weg zur perfekten Packliste“ ins Spiel.

Dieses schön geschriebene Buch gibt es hier im Blog 5 Mal zu gewinnen!

Aber eines nach dem anderen.

Das schöne an dem Buch ist, dass Philip Winterberg den Leser mitnimmt. Und zwar auf den Weg von Fachgeschäft zu Fachgeschäft, um all die brennenden Fragen zu beantworten, die sich einem stellen, wenn man sich fragt was man für eine Tour auf dem Jakobsweg denn eigetnlich mitnehmen muss. Dabei macht er eine Sache ganz toll. Er hinterfragt die Aussagen der Fachverkäufer und gängige Meinungen, weil er einfach nicht viel tragen möchte.

Herauskommt dabei ein 3kg schwerer Rucksack (mit Lebensmitteln und Rucksack eingerechnet), der bei Philip dazu führte, dass er eine unbeschwerte Zeit auf dem Jakobsweg hatte.

3kg Ausrüstung - Packliste für den Jakobsweg

3kg Ausrüstung – Packliste für den Jakobsweg

 

Heißt das nun, dass jeder Pilger mit so wenig Gewicht auf dem Jakobsweg unterwegs sein muss oder sollte?

Nein! Und das schreibt Philip Winterberg in seinem Buch auch ganz ehrlich. Ob es nun 3 oder 5 Kilo sind, macht fast keinen Unterschied. Allerdings sind die meisten Pilger ja mit deutlich deutlich mehr Gewicht unterwegs. Und wenn das Buch „Jakobsweg im Smoking – Auf dem Weg zur perfekten Packliste“ etwas dazu beitragen kann, dass mehr und mehr Pilger weniger auf dem Buckel tragen und den Charme eine leichten Rucksackes nicht nur in Gramm, sondern auch einer mit der Pilgerei verbundenen Einfachheit verbinden, dann hat das Buch in meinen Augen einen sehr wichtigen Beitrag geliefert.

Fazit:

Für angehende Pilger ein ganz tolles Buch, um mehr Spaß am Wandern auf Jakobswegen zu haben.

Gewinnspiel:

Kurz nachdem ich das Buch selber gekauft und gelsen hatte, bekam ich eine Email von Philip „Hey Carsten, möchtest Du ein kostenloses Exemplar und schreibst mir was in Deinem Blog dazu?“

„Nöh“, sagte ich „Hab ich schon!“…“aber schick mir doch 5 Bücher und ich mach ein Gewinnspiel draus :-)“

Gesagt, getan. Vielen Dank an dieser Stelle.

Um zu gewinnen müßt Ihr lediglich einen netten Kommentar am Ende dieses Artikels hinterlassen. Anmeldeschluß ist der 28.02.2014

Nicht gewonnen?

Das Buch ist natürlich z.B.auch bei Amazon erhältlich:

Taschenbuch

Kindle

 

 

 

 

 

 

37 Kommentare zu “Jakobsweg im Smoking – Buchvorstellung und Gewinnspiel

    1. admin Autor des Beitrags

      Danke für die Teilnahme Uwe.

      Hast den Artikel aber früh entdeckt…hab ja die Bilder noch gar nicht hochgeladen, sondern nur schnell den
      rohen Text hochgeladen.

      Bis bald

      Carsten

  1. Sebastian

    Hallo Carsten,

    das klingt als wäre das Buch das ideale Geschenk für meinen Vater.
    Der hat in Spanien schon tausende Kilometer auf diversen Caminos abgerissen.
    Von anfänglich 15kg ist der zwar auf 8 runter – aber da geht ja noch was.

    gruß

    Sebastian

  2. Sascha

    Hallo Carsten,
    ein schöner Bericht und bestimmt ein nettes Buch. Das würde sich prima als Geburtstagsgeschenk für meinen Vater eignen (du weißt schon, „der Roland“ damals Ende der 80iger in Norwegen…). Jetzt hat er Zeit, da pensioniert 😉 Ich verfolge Deinen Blog im übrigen schon eine Weile und finde das richtig gut, was Du so schreibst. Weiter so!
    Viele Grüße
    Sascha

  3. Ulrich

    Moin Carsten,

    klingt nach einem sehr schönen Schwerpunkt zum Thema Pilgerweg. Und nett geschriebener „Heißmacher“ auf das Buch hier im Blog. Also: Ich will auch eins. 😉
    lg
    Ulrich

  4. Knilch

    Grüß dich Carsten,

    das Problem kenn ich. Gerade einen Eintrag fertig und im nächsten Moment war er weg – Der neue wird natürlich wieder nie genauso wie der alte 😛
    An dem Gewinnspiel würd ich doch auch gern mitmachen. Das ideale Geschenk für meine Eltern, die jedes Jahr pilgern gehen mit Gepäcktransport 🙁

    CU

  5. Sonja

    Hi Carsten,
    ich würde das Buch gerne einer Freundin schenken, damit ich sie mit dem UL-Virus anstecken kann und sie bei ihrer nächsten Pilgertour nicht schon wieder so viel unnötigen Kram mitnimmt.
    Gruß Sonja

  6. Claudia

    Servus Carsten, vor ein paar Wochen bekam ich dieses Buch als Vorschlag für meine Idee,“dass ich dieses Jahr selbst mal nach Campostella pilgern möchte-aber nur auf der spanischen Strecke. Das pack ich sonst nicht!“ Und jetzt kommst Du mit Deiner netten Idee… . Also bitte: ich hab noch keins und hätte gern eines. Liebe Grüße, Claudia

  7. Pingback: Aktuelle Buchverlosung: Jakobsweg im Smoking

  8. Gero

    Hallo Carsten,
    uns hat der UL-Virus bereits gepackt. Wir, meine Freundin Annette und ich, wollen im nächten Jahr nach Santiago pilgern und sind, Gott sei Dank, bereits bei den ersten Überlegungen zur Ausrüstung über den http://www.trekking-lite-store.com gestolpert. Daher haben wir auch den Link zu Deiner Seite. Wir sind begeistert von der Idde und von der Idee des Pilgerns, also – wir brauchen das Buch!
    Herzliche Grüße
    Gero

  9. Steffen

    Hallo, mein Schwiegervater ist den Weg mit seinem Uralt-Rucksack und über 15kg Gepäck gelaufen. Er wollte sich nicht belehren lassen, dass es auch leichter geht. Mit dem Buch könnte ich ihm ein paar nette Denkansätze bieten und vielleicht läuft er ihn dann ja noch einmal mit mir..?

    1. admin Autor des Beitrags

      Hallo Steffen,

      niemand wird gerne belehrt 🙂 Auf der anderen Seite kann einem ein gewisser Starrsinn natürlich auch ganz schön im Weg stehen 🙂

      Carsten

  10. Fred M@rio Sutterer

    Ich hab‘ mir das Buch vor Längerem schon auf meinen Kindle geladen und hab’s mit viel Spaß gelesen. Das Huckepäckchen (den Rucksack) hab‘ ich mir dann spontan bestellt und konnte ihn sogar noch auf 300 Gramm abspecken. Besonders gut haben mir in dem Buch die Wiedergabe der Verkaufsgespräche gefallen. Und natürlich der Mut des Autors, sich auf das Wesentliche zu beschränken, auch durch die Anschaffung und Mehrfachverwendung von speziell ausgesuchten Ausrüstungssachen.
    Ja, und dann hatte mir Philipp auch ein signiertes Print-Exemplar schenken wollen. Jeder, der das ganze Drama im pilgerforum.de verfolgt hat, weiß, warum das dann storniert wurde…
    Pace e Bene.
    Fred M@rio

  11. Heidrun Witte

    Mit grossem Interesse würde ich gerne dieses Buch lesen. Leider ist es mir noch nicht vergönnt, den Jakobsweg zu gehen. Viele Krankheiten und Operationen haben es mir noch nicht ermöglicht. Nun werde ich bald 69 Jahre und hoffe sehr, eines Tages kann und darf ich auf den Weg.
    Ich danke sehr herzlich und wünsche alles Gute!
    Heidi Witte

    1. admin Autor des Beitrags

      Liebe Heidrun,

      gerade älteren Menschen kommt ein leichter Rucksack zu Gute. Ich hab 2006 einer damals 63-Jährigen mit leichter Ausrüstung weitergeholfen, weil Sie nicht in der Lage war mehr als 5kg zu tragen.

      Sie konnte dadurch den Camino Frances komplett laufen und war überglücklich.

      Mein Vater ist über 70 und dank leichter Ausrüstung auch immer noch erfolgreich auf Trekkingtouren unterwegs.

      Mach Dir nicht so viel Sorgen über die Ausrüstung, sondern bewege Dich. Such Dir einen Arzt/Physiotehrapeuten, der Deinen Wunsch versteht den Jakobsweg zu wandern und Dich in dieser
      HInsicht unterstützt.

      Ich drück Dir die Daumen

      Carsten

  12. Olaf

    Hi Carsten,
    eines Nachts, nach einigen Gin-Tonic beschlossen wir vier Übergewichtige Freunde den Camino zu gehen. Ende Mai geht´s jetzt auch wirklich los und die Neugier steigt
    Da wir schon viel zu viel „auf den Rippen“ könnten wir einen Ratgeber für leichtes Gepäck sehr gut gebrauchen 🙂
    Buen Camino
    Olaf

    1. admin Autor des Beitrags

      🙂

      Ich kenn genug AT und PCT-Thruhiker, die auch schon den Camino gelaufen sind und denen das auch Spaß gemacht hat.

      Man kann die halt nicht wirklich vergleichen und jeder Trail oder jeder Camino hat sicherlich seine ganz eigenen Vor- wie Nachteile.

      Ich bin den Camino ja selber auch noch nicht gegangen, allerdings spiele ich schon lange mit dem Gedanken.

      Gehen würde ich ihn dann sehr sicher mit sehr leichter Ausrüstung.

      CU

      Carsten

  13. Sebastian

    huch, mein erster Post ist wohl nicht angekommen? Naja, eine Kollegin ist den Camino schon zwei mal von Deutschland aus gelaufen, das wäre doch ein super Geschenk für Sie!

  14. Vico

    habe bereits viel über den Camino gelesen, vielleicht gibt mir ja das Buch den noch fehlenden „letzten Ruck“ um solch eine Tour in angriff zu nehmen. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt 😉 Gruß Vico

  15. Anne

    Ich hab schon so viel über den Jakobsweg gehört, dass er langsam immer interessanter für mich wird. Auch wenn ich nicht glaube, dass ich ihn gehen würde, interessiert mich das Buch doch sehr.

  16. Thomas Allbach

    servus carsten, nach dem anfixen (extrem leicht) auf facebook bin ich,
    bei der suche nach einer leichten und kältetauglichen boftüte, auf dein gewinnspiel gestossen. da mir dss buch von hape kerkeling (bin dann mal weg) schon gut gefallen hat würde ich mich sehr über eines deiner bücher (jakobsweg im smoking) sehr freuen.
    gruß un segen Thomas „hippo“

  17. Michael Roth

    Eigentlich wollten wir pilgern gehen. Beim „Probewandern“ sprang dann der erste von vier ab. Der zweite bekam eine Stelle in Zürich und war damit auch weg. Und die übrigen zwei merkten schnell, das der Rucksack zu schwer und damit die Tageskilometer im Bereich des „schwerlich zu schaffen“ lagen. Stattdessen besuchten wir den Lechweg. Aber losgelassen hat uns das Thema nicht. Vielleicht wäre das Buch für uns die Lösung!

    Gruß aus dem Saarland
    Michael

  18. Stefanie

    Hallo Carsten,
    vielen Dank für den tollen Artikel! Ich bin gerade durch Zufall darüber gestolpert.
    Aktuell fühle ich mich mal wieder extrem „pilgerreif“ und sehne mich sehr nach dem Weg auf dem die Uhren anderes ticken und auf dem ich 2012 das „Laufen“ gelernt habe!
    Und mit noch leichterem Gepäck – ein Traum!
    Alles Liebe aus Bayern,
    Stefanie

    1. admin Autor des Beitrags

      Hallo zusammen,

      ich bin heute vormitag unterwegs, am Nachmittag werden dann aber die Gewinner bekanntgegeben 🙂

      Bis gleich also

      Carsten

      1. admin Autor des Beitrags

        Die Gewinner stehen fest und bekommen heute noch eine Email in der ich nach der Postadresse frage:

        Sebastian S.
        Fred
        Anna-Sofie
        Alexa B.
        Michael R.

        Allen anderen vielen Dank fürs Mitmachen 🙂

        Carsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.