Marktübersicht Trekkingrucksäcke 2011 – Die schwere Wahrheit

Hallo zusammen,

wie auch schon 2010 habe ich mir den neuen Globetrotter-Katalog geschnappt und mir die dort vorgestellten 53 Trekkingrucksack-Modelle unter die Lupe genommen.

Globetrotter bietet in seinen riesigen Filialen fast alles was das Trekking- und Outdoor-Herz begehrt und repräsentiert in meinem Augen einen guten Querschnitt durch das, was in Deutschland so an Ausrüstung mitgenommen wird. Die gute Beratung zusammen mit dem riesigen Sortiment machen Globetrotter zu der Anlaufstelle für Einsteiger, die sich das erste Mal mit Ausrüstung eindecken möchten. Leider in der Regel sehr schwerer Ausrüstung.

In einem Google-Dokument habe ich mal alle Trekkingrucksäcke aufgelistet und eine wichtige Kennzahl ausrechnen lassen:

Gramm je Liter Volumen

Diese Zahl gibt ganz einfach an, wieviel Gramm ein Liter Volumen eines Rucksackes wiegt und wird einfach errechnet in dem ich das Volumen des Rucksacks durch das Gewicht in Gramm teile. Wichtig ist diese Zahl, um Rucksäcke verschiedener Volumina vergleichbar zu machen. Es ist ja einsichtig, dass ein 80 Liter Rucksack absolut gesehen schwerer ist als ein 60 Liter Rucksack. Ein Teil des Mehrgewichtes kommt aber lediglich dadurch zustande, dass bei einem größeren Rucksack auch mehr Material verarbeitet wurde. Die Verhältniszahl „Gramm je Liter“ macht uns den Gewichtsunterschied in relativen Maßstäben sichtbar und wurde meines Wissens zuerst von Stefan Dapprich in seinem Buch „Trekking ultraleicht“ verwendet.

Ein kurzes Beispiel:

Der Damenrucksack Deuter Aircontact Pro 55+15 SL wiegt laut Globetrotter 2960 Gramm bei 60 Liter Volumen.

60 Liter geteilt durch 2960 Gramm ergibt —–> 50,83 Gramm je Liter

Und damit ist dieser Rucksack relativ gesehen der schwerste Rucksack im gesamten Trekkingrucksack-Sortiment von Globetrotter!

Übersicht Trekkingrucksäcke Globetrotter

Schwerster Damenrucksack50,83 Gramm je Liter
Leichtester Damenrucksack34,19 Gramm je Liter
Durchschnittlicher
Damenrucksack
42,76 Gramm je Liter
Schwerster Herrenrucksack50,18 Gramm je Liter
Leichtester Herrenrucksack27,71 Gramm je Liter
Durchschnittlicher
Herrenrucksack
36,85 Gramm je Liter

 

Wie auch schon 2010 müssen die Frauen im Schnitt mehr tragen als die Herren, wenig gentlemenlike wie ich finde.

Leichte Trekkingrucksäcke

Doch es geht auch anders. Es tummeln sich etliche Leicht- und Ultraleicht-Trekkingrucksäcke am Markt, die problemlos auch in Deutschland erhältlich sind. Bei den gleich vorgestellten Rucksäcken handelt es sich immer noch um Innengestellrucksäcke, also eigentlich ganz normale Trekkingrucksäcke, die nur ein bisschen leichter sind.

 

HerstellerModellLiterGrammLadungPreisKennzahl
Granite GearVapor Trail5910001515916,95
CruxAK 57X5712701821922,28
LightwaveUltrahike 606012501515920,83
Lowe AlpineZepton 5050116015149,9523,2
OspreyExxos 5858114015199,9519,66

 

Kurz vor ultraleicht – komfortable Leichtrucksäcke

Wer mehr Gewicht sparen möchte kommt auch ohne Innengestell klar. Die Rucksäcke Jam und Pinnacle sind hier dank schöner Polsterung und angenehmen Hüftgurt ein guter Schritt weiter Richtung ultraleichter Rucksack.

 

GoliteJam5489414119,9516,56
GolitePinnacle76100015149,9513,16

Ultraleichte Rucksäcke

Cascade Saddle mit huckePack

Cascade Saddle mit huckePack

Nicht alles, was am Markt mit dem Stempel ultraleicht versehen wird, ist es auch. Wer erst einmal den Schritt weg von traditioneller Ausrüstung gemacht hat, wird sich immer häufiger nach noch leichterer Ausrüstung umschaun und früher oder später bei wirklich ultraleichten Rucksäcken landen. Der Komfortbereich dieser Rucksäcke liegt oft im 10-12kg-Bereich, was in Verbindung mit anderer leichter Ausrüstung immer noch super ist. Bei Basisgewichten zwischen 3 und 6 Kilo bleibt noch ne Menge Platz für Lebensmittel und Wasser und machen auch solche Säcke (bei richtiger Anwendung) auf längeren Touren einsetzbar.

HerstellerModellLiterGrammLadung
bis
PreisKennzahl
LaufburschehuckePack
Dynema
5040012ca. 200
Euro
8
Z-PacksBlast
32
5322012ca. 200
Euro
4,15

 

Fazit

Hier und da mögen Schwerlastrucksäcke noch Ihre Berechtigung haben. Für einen Großteil der Trekkingbegeisterten, die normale Trekkingwege anstreben, bedeutet ein traditioneller Rucksack hingegen einfach unnötige Schlepperei.

Zelte,  Schlafsäcke, Isomatten und andere Ausrüstung sind über die Jahre leichter geworden und niemand muss schleppen, wenn er es nicht möchte. Man muss nicht gleich ultraleicht unterwegs sein, um in den Genuß leichterer Ausrüstung zu kommen.

Gerade kommt eine UL-Fraktion vom West Highland Way zurück. Die komplette Ausrüstung des leichtesten Teilnehmers lag bei unglaublichen 2,2 kg.

Das ist sicher für die wenigstens unter uns erreichbar. Mit 3-4mal soviel Gewicht also 6-8 kg wäre man zwar deutlich schwerer als Qbloggt, dafür aber immer noch deutlich leichter als ein klassischer Trekker auf dem West Highland Way.

Wer das mal probieren möchte wie das mit leichterer Ausrüstung funktioniert darf gerne an einem meiner Trekking leicht gemacht Kurse teilnehmen.


Ein Kommentar zu “Marktübersicht Trekkingrucksäcke 2011 – Die schwere Wahrheit

  1. Pingback: Marktübersicht Trekkingrucksäcke 2012 – schwere und leichte Rucksäcke im Vergleich | Fastpacking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.